Promotionsstellen im Bereich Konvergenz von Blockchain Systemen, Verwaltung von Geschäftsprozessen und Process Mining

Die Technische Universität München (TUM) und die Alexander von Humboldt-Stiftung förderten den Aufbau des Lehrstuhls für Anwendungs- und Middlewaresysteme. Der Lehrstuhl ist am Institut für Informatik der TUM angesiedelt. Der Lehrstuhl nimmt zusammen mit Partnern aus der Informatik der Nanjing University of Science and Technology und der Nanjing University in Nanjing, China an einem auf der deutschen Seite von der DFG geförderten Forschungs- und Entwicklungsprojekt im Bereich der Konvergenz von Blockchain Syste-men, der Verwaltung von Geschäftsprozessen, und dem Process Mining teil. Es sind gemeinsame Forschungsarbeiten sowie Austausche und gegenseitige Besuche anvisiert, die im Rahmen dieses Projektes stattfinden sollen.

Anforderung

  • Masterabschluss in Informatik mit sehr gutem Gesamtresultat
  • Interesse an Themen rund um Blockchains, Distributed Ledgers, Business Process Management, Service Composition, etc.
  • Vorkenntnisse im Bereich Verteilte Systeme und Middleware sind wünschenswert
  • Interesse an der Entwicklung von Softwaresystemen, sehr gute Kenntnisse und Fähigkeiten in der Programmierung mit Standard-Programmiersprachen (C++, Python, Java, etc.)
  • Hervorragende Englischkenntnisse
  • Sehr gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit in deutscher und englischer Sprache
  • Hohes Engagement, hohe Motivation, proaktives Kommunikationsverhalten und hohe Sozial-kompetenz

Aufgaben

Das Projekt beinhaltet den Entwurf und die Evaluation von Systemkomponenten (Algorithmen, Daten-strukturen, Schnittstellen, etc.) zur zielgerichteten Integration von Geschäftsprozessen und Blockchains. Neuartige Anwendungen und Einsatzgebiete, die mit Hilfe von öffentlichen und privaten Distributed Led-ger Systemen realisiert werden können, sind Teil der Kooperationen mit Praxispartnern. Die Weiterent-wicklung und Modernisierung von Geschäftsprozessen kann mittels neuer Technologien im Zeitalter der Digitalisierung massiv vorangetrieben werden.

Wir suchen ab sofort nach hochmotivierten Hochschulabsolventen, die an diesem Projekt als wissen-schaftliche Mitarbeiter der TUM teilnehmen möchten. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Wir bieten

  • Mitarbeit an einem hoch-innovativen Forschungsprojekt mit Praxispartnern
  • Fachliche Betreuung an einer der führenden Universitäten Deutschlands
  • Möglichkeit zur Promotion
  • Anstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter für 3 Jahre (TVL-E13)
  • Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eig-nung bevorzugt eingestellt.
  • Die Technische Universität München strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
  • Eingegangene Bewerbungen werden laufend berücksichtigt, bis die offenen Positionen besetzt sind.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte in Englisch an Herrn Nasirifard, email: p.nasirifard@tum.de

Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen. Bewerberinnen und Bewerber sollen einen voll-ständigen Lebenslauf, ein kurzes Motivationsschreiben, falls vorhanden, eine Liste der Publikationen (auch Blog-Beiträge oder entwickelte Software könnten aufgeführt werden), sowie Transcripts des B.Sc. & M.Sc. Studiums, an mayerr@in.tum.de in der vorgegebenen Reihenfolge als ein einziges zusammengefügtes PDF-Dokument senden (werden diese Vorgaben nicht beachtet, dann wird die Bewerbung nicht bearbeitet). Es sind zwei Empfehlungsschreiben direkt von den ausstellenden Personen an mayerr@in.tum.de zu senden.

Kontakt: Technische Universität München Lehrstuhl für Anwendungs- und Middlewaresysteme Boltzmannstrasse 3, 85478 Garching Tel. +49 89 289 19465 (Sekretariat) Sekretariati13@in.tum.de www.i13.in.tum.de www.tum.de

Mehr Information

http://www.i13.in.tum.de